Wie trifft man die richtige Wahl?

Die Sicherheit der Thermodesinfektion, in jedermanns Reichweite.

Wie trifft man die richtige Wahl?

Die Sicherheit der Thermodesinfektion, in jedermanns Reichweite.

Im Berufsalltag auf einen Thermodesinfektor zählen zu können, der in einem einzigen automatischen Zyklus wirksam den Schmutz entfernt und die Instrumente einwandfrei desinfiziert, kann sich wirklich als enormer Vorteil erweisen!

Die Sicherheit der Thermodesinfektion, in jedermanns Reichweite. Im Berufsalltag werden der Arzt und das ärztliche Hilfspersonal während des Resterilisationsprozesses ständig mit dem Umgang mit einer nicht unwesentlichen Menge an Instrumenten und Materialien konfrontiert.

Da die chirurgischen Instrumente größtenteils, wie sich schon aus dem Namen ableiten lässt, spitz und messerscharf sind, ist das Risiko einer unbeabsichtigten Kontamination während ihrer Handhabung in Verbindung mit dem Spülprozess und der Entfernung organischer und anorganischer Reste ausgesprochen hoch.

Darüber hinaus werden die Reinigungs- und Desinfektionsvorgänge oftmals per Hand in gewöhnlichen Waschbecken und mit einfachen Ausrüstungen (Bürsten, Schüsseln mit Reinigungs- /Desinfektionsmitteln, Ultraschallbäder, usw.) vorgenommen, was wiederum dazu führt, dass der gesamte Vorgang nur schwer kontrollier- und wiederholbar ist und sich das Risiko dadurch noch weiter steigert.

Letztendlich besteht die Gefahr, dass sich der gesamte Bereich, in dem diese Schritte ausgeführt werden, in einen hochgradig und permanent kontaminierten Bereich verwandelt, da sich beim Arbeiten in einer offenen Umgebung leicht (und meist unwissentlich) Spritzer, Feststoffteilchen und Aerosole über eine große Fläche hinweg verteilen können.

Wie lautet demnach die passende Lösung?

Statten Sie sich mit einem Thermodesinfektor aus, der dank des gemäß ISO EN 15883 bei Hochtemperatur ausgeführten Reinigungsprozesses in einem einzigen automatischen Zyklus wirksam den Schmutz entfernt und die Instrumente einwandfrei desinfiziert. Durch diesen Prozess, der mit den normalerweise von kompetentem und ausgebildetem Personal ausgeführten Tätigkeiten vereinbar ist, lässt sich die Wahrscheinlichkeit von auf dem Füllgut vorhandenen Mikroorganismen auf eine Größenordnung reduzieren, die absolute Garantie bietet.

Die Ausführung des Prozesses in einem isolierten Umfeld (dichte Waschkammer) schränkt die Kontamination der Arbeitsumgebung beträchtlich ein.

Nach der Entnahme aus dem Gerät kann von dem medizinischen Personal während der nun anstehenden Verpackungs- und Sterilisationsphasen sicher und beruhigt mit den Instrumenten umgegangen werden.

Der mit Hilfe von hochpräzisen Sensoren elektronisch gesteuerte vollautomatische Betrieb garantiert jedem Zyklus dauerhaft absolut beständige Ergebnisse, schließt den menschlichen Faktor aus und beseitigt jegliches Risiko.

Dies ist im praktischen Arbeitsalltag mit weniger Stress für das Personal verbunden und bietet einen höheren, an den Wegfall der manuellen Tätigkeiten gebundenen Arbeitskomfort und ein umfassendes, mit anderen Systemen gänzlich unerreichbares Sicherheitsniveau.

Mocom s.r.l a socio unico | Via Selice Provinciale n. 23/A Imola | uff. registro imprese: Bologna | capitale sociale versato: 1.033.000 | numero iscrizione registro imprese: CF 00307060376